Upravit stránku
Lange vor den Mobiltelefonen und dem sogar dem Telefon benutzten die Menschen einen Morsecode, um schnell zu kommunizieren.
Lange vor den Mobiltelefonen und dem sogar dem Telefon benutzten die Menschen einen Morsecode, um schnell zu kommunizieren. Obwohl diese Technik über 160 Jahre alt ist, wird sie immer noch zwischen Funkamateuren und manchmal auch im Schiffsverkehr eingesetzt. Wenn Sie Pfadfinder waren, kennen Sie vielleicht den Morsecode. Da der Morsecode nützlich sein kann und Ihr Gedächtnis trainiert, werden wir Ihnen am Ende des Artikels verraten, wie Sie ihn leicht erlernen können.

Geschichte

Der Morsecode wurde in den 1830er Jahren von einem Mann namens Samuel F. B. Morse erfunden. Konkret begann er bereits 1832 mit der Arbeit am elektrischen Telegraphen, entwickelte das System im Jahre 1844 und im Jahre 1849 ließ er die gesamte Technik patentieren. Der Code, den Morse für sein System erfand, änderte sich im Laufe der Jahre mehrmals. Ursprünglich übertrug der Morsecode nämlich nur Zahlen, die gemäß dem Wörterbuch in Wörter umgewandelt werden mussten. Dieses Verfahren erwies sich jedoch als zu langsam und anspruchsvoll. In den Code wurden also bald auch Buchstaben und Satzzeichen aufgenommen.

Im Jahre 1844 erschien Morse vor dem US-Kongress, um seine kleine Maschine vorzuführen. Die erste öffentliche Nachricht wurde am 24. Mai 1844 gesendet. Dort stand: "What God Hath Wrought" („Was Gott getan hat“).

Das ursprüngliche Telegraphensystem hatte am Empfangsende einen Apparat, aus dem kleine Zeichen herauskamen. Kurze Zeichen wurden (und werden immer noch) Punkte und lange Zeichen Striche genannt. Mit zunehmender Erfahrung der Benutzer des Telegraphen verwendeten sie nicht mehr Papier, sondern entschlüsselten den Code nach dem Gehör. Ein bekannter amerikanischer Magnat, Andrew Carnegie (später werden wir ihn in einem separaten Artikel erwähnen), arbeitete in seinen jungen Jahren als Telegraphenbetreiber und unterschied sich von anderen durch die Übersetzung von Telegrammen nach dem Gehör.

Samuel F. B. Morse

Nur zehn Jahre nach dem ersten Telegramm durchzogen Amerika bereits 37.000 km Telegraphenleitungen. Der Telegraph selbst hatte große Auswirkung auf die Entwicklung des Westens der USA. Die Eisenbahnunternehmen benutzten einen Telegraphen, um zwischen Bahnhöfen zu kommunizieren, und die Telegraphengesellschaften schossen wie Pilze aus dem Boden.

Damals fiel Europa nicht allzu weit zurück und entwickelte ein eigenes Morsecode-System, das später als Kontinentalcode bezeichnet wurde.

In den 1890-er Jahre wurde das Radio erfunden und der Morsecode wurde für die Nachrichtenübermittlung auf hoher See verwendet. Mit zunehmender Reichweite des Rundfunks wurde eine bessere internationale Kommunikation möglich, so dass das gesamte Alphabet standardisiert werden musste. Im Jahre 1912 begann der internationale Morsecode für die gesamte zwischenstaatliche Kommunikation zu dienen. In der Zwischenzeit verschwanden die Originalversionen praktisch und werden nur noch von wenigen Enthusiasten am Leben erhalten.

Der Morsecode gewann sowohl für den Seehandel als auch für das Flugwesen an großer Bedeutung. Bis in die 1990er Jahre mussten sogar die Piloten bei Tests den Morsecode kennen.

Wie man den Morsecode erlernen kann

Das Erlernen des Morsecodes ähnelt dem Erlernen einer Sprache. Sie müssen üben, üben und wieder üben. Um es einfacher zu machen, haben wir einige Hilfsmittel, mit denen Sie im Laufe der Zeit ein erfahrener Telegraphenbetreiber werden können. Wer weiß? Vielleicht werden Sie es brauchen.

Lernen Sie das gesamte Alphabet

Das erste, was Sie tun müssen, ist sich schrittweise mit dem gesamten Alphabet vertraut zu machen. Nachfolgend finden Sie, wie das gesamte Alphabet eigentlich aussieht.

 

Hören Sie sich den Morsecode an

Wenn Sie wirklich den Morsecode erlernen wollen, können Sie das Anhören nicht vermeiden. Es ist kein Problem, Audiospuren im Internet zu finden, sowohl die Töne einzelner Buchstaben als auch ganze Texte im Morsecode. Wenn Sie gern am Smartphone lernen, finden Sie sicher Apps, die Ihnen helfen.

Verwenden Sie Hilfsmittel

Eine beliebte Memotechnik, die Wörter verwendet, die das Auswendiglernen erleichtern, kann Ihnen auch beim Wiederholen helfen. Zu den einzelnen Buchstaben des Alphabets gibt es viele Hilfswörter, und unten finden Sie neben der klassischen Hilfe auch die für "Alkoholiker", die genauso gut funktionieren sollte.

Einige Tipps zum Schluss

Wenn Sie sich merken, wie viele Zeichen eine bestimmte Buchstabengruppe bilden, ist es einfacher, jeden Buchstaben in der Nachricht zu identifizieren.

T, E = ein Zeichen
D, G, K, O, R, S, U, W = drei Zeichen
B, C, F, H, J, L, P, Q, V, X, Y, Z = vier Zeichen

Einige Buchstaben im Morsecode sind auch umgekehrt geschrieben. Zum Beispiel wird "a" als "._" geschrieben, während "n" "_." ist.

Damit Sie nicht suchen müssen, finden Sie hier eine Liste jener Buchstaben, die umgekehrt geschrieben sind:

a - n
d - u
g - w
b - v
g - l
q - y

Wir verstehen, dass Sie möglicherweise den Morsecode nie in Ihrem Leben verwenden werden, aber das Lernen selbst kann als exzellentes Gehirntraining dienen ...

 


Archiv

Evakuierungsgepäck bzw. Bug out bag

Evakuierungsgepäck bzw. Bug out bag

Im heutigen Artikel erfahren Sie, wie man sich ein Evakuierungsgepäck erstellt, das nützlich ist, wenn Sie aufgrund einer Naturkatastrophe oder durch menschliches Versagen unerwartet das Haus...
Wie stellt man einen kompass her?

Wie stellt man einen kompass her?

Der Kompass ist ein unersetzliches Hilfsmittel für jeden Abenteurer, der die Natur abseits der Menschenmassen genießen möchte. Darüber hinaus ist es ein wichtiges Gerät, mit dem ein solcher...
Grundlagen der bekleidungsschichten in der kalten jahreszeit

Grundlagen der bekleidungsschichten in der kalten jahreszeit

Draußen wird es langsam kälter und viele von Ihnen planen definitiv eine Reihe von Winter- und Herbstausflügen in die Natur...
Nahoru